Aktuelles

Wer will fleißige Forscher seh’n?

Wie in den vergangenen Jahren, fand auch in diesem Jahr 2019, vom 21.01. bis zum 25.01.2019, in unserer Einrichtung, die lang ersehnte Forscherwoche statt. Tagtäglich forschten unsere kleinen Piraten und entdeckten so Stück für Stück unsere Welt.

Um unserer Woche einen würdigen Auftakt zu bereiten, trafen sich alle großen und kleinen Piraten in Innenhof unseres Hauses. Ganz gespannt lauschten alle Piratenkinder, welche Experimente sie in den einzelnen Räumen erwarten würden. Ein großes Highlight wurde der Bau einer eigenen Lavalampe.

Auch die große Welt der bunten Farben erforschten wir, in dem wir viele verschiedene Farbtöne zusammenmischten und sie in Klarsichtfolien füllten.

Wer in letzter Zeit an unserem Kindergarten vorbei fuhr, konnte unsere Kunstwerke an den Fensterscheiben bestaunen. Unsere Piraten stehen nun viel öfter an den Fenstern und „fahren“ mit ihren kleinen Piratenfingern über ihre Farbbilder. So malen sie die verschiedensten Muster und entdecken unterschiedlichste Farbkonstellationen.

Individualität und Kreativität entfalten sich in hohem Maße.

Wer uns während dieser Zeit im Kindergarten besuchte, konnte feststellen, dass hin und wieder ein paar Erbsen auf dem Boden lagen. Ja, was sollen wir sagen? Das lag daran, dass die Kinder mit unterschiedlichen Mengen experimentierten. Erbsen und Linsen lassen sich gut umfüllen und auch mal verschütteten. Auf der Waage ließ sich feststellen, dass nicht jede Erbse das gleiche Gewicht hat und ein größeres Gefäß weniger wiegen kann als ein Kleineres.

Unser Innenhof verwandelte sich in eine Forscherwerkstatt mit vielen Kartons. Tatkräftig bauten unsere Piratenkinder die tollsten Meisterwerke aus den vielen Pappkartons. Mit Hilfe kindgerechter Handbohrer und geeigneten Dübeln, entstanden ein Auto, ein Haus und ein Piratenschiff. Natürlich war der Kreativität auch hier keine Grenze gesetzt.

Situationsorientiert nutzten wir das eisige Winterwetter. Die kleinen Piraten ließen farbiges Wasser einfrieren und wieder im warmen Kindergarten auftauen. Ein Kind hatte die Idee, Futter für unsere Vögel in das bunte Wasser, welches wir mit Lebensmittelfarbe färbten, zu füllen. Die über Nacht gefrorenen Vogelfuttereiskristalle hängten wir in die Bäume und spendeten somit den Vögeln Nahrung.

„Oh uh ah, was passiert denn da? Forschen ist der Hit! Oh uh ah, was passiert denn da? Das macht uns alle fit!“ (Forschen ist der Hit- Kinderlied aus „Nelas Welt“)

Diesem Motto folgten auch unsere Lichtexperimente.

„Ich will ein Forscher sein, ein guter noch dazu! Was denkst denn du? – Ich will ein Forscher sein und vieles Neue sehen, ein Forscher sein und die Welt verstehen. Ich mach Experimente und habe auch viel Mut. Ich hab viele Talente und mach nur was ein Forscher tut.“ (Kinderlied: Ich will ein Forscher sein)

Auch dieses Lied bestärkte die Piraten dabei, am Ende der Forscherwoche nochmal zu reflektieren, was sie erlernt und erforscht hatten.

Der Piratenclub verwandelte sich am Freitag den 25.01.2019 zu einem Forscherlabor der großen und kleinen Forscher. Eltern, Großeltern und Freunde besuchten unseren Kindergarten und konnten, nachdem sie verschiedene Experimente erfolgreich gemeistert hatten, einen Forscherpass erwerben.

Unterschiedlichen Work-Shops wie, Digitale Welt, in dem man mit Obst und Gemüse Klavier spielen konnte, ließen Kinder- und Erwachsenenherzen höher schlagen.

Fünf weitere Stationen bereiteten Freude und Spaß. Eltern, Großeltern mit Kindern sowie die Piratenerzieher_ innen hatten einen unvergesslichen Freitagnachmittag.

Wir, das Kita-Team, wollen uns nochmals bei allen Mitwirkenden und Besuchern recht herzlich bedanken. Nachhaltig sollen die Themen und Materialien in unserem Kita-Alltag einen Platz finden.

Ihr Kita-Team Januar 2019

Zurück