Aktuelles

Zertifikat „Gesunde KITA“

Kinder mit dem Zertifikat

Ein Zertifikat für unseren gesunden Kindergartenalltag und zum Haus der kleinen Forscher

 

Voller Stolz und mit einem gestärkten Rücken dürfen wir Ihnen mitteilen, dass unsere Kita nun drei Jahre den Titel „Gesunde Kita“ trägt.  Wir haben das Zertifizierungsverfahren für das Gütesiegel erfolgreich bestanden. Alle Voraussetzungen für die Erteilung des Prädikats sind erfüllt worden. Ziel des Auditierungsverfahrens ist, ein Bewusstsein für Gesundheit in Kindertageseinrichtungen zu schaffen, gesunde Lebenswelten zu unterstützen und Gesundheitsförderung nachhaltig im Kita-Programm zu integrieren. Das Zertifizierungsverfahren erfolgt in mehreren Schritten. Im ersten Schritt folgt die Selbstbewertung. Dieser Schritt bezieht sich auf den allgemeinen Entwicklungsstand der Gesundheitsförderung in der Kita. Dies erfolgt anhand eines Kriterienkatalogs. Im zweiten Schritt entsteht ein Qualitätsbericht. Diesen Bericht verfassen die internen Qualitätsbeauftragten, in unserem Fall Frau Seubert und Frau Schottke, anhand der Selbstbewertung.  Im vorletzten Schritt der Fremdbewertung übernimmt ein externer Qualitätsbeauftragter die Bewertung vor Ort. Nach erfolgreicher Überprüfung aller Schritte erfolgen die Zertifizierungsvergabe und eine Evaluation.

„Mit der Zertifizierung als „Gesunde Kita“ würdigt die Landesvereinigung für Gesundheit Sachsen-Anhalt nach eigenen Angaben das Engagement der Mitarbeiter und Eltern der Kindertageseinrichtung „MS Piratenclub“, den Kindergartenalltag gesundheitlich zu gestalten.“(Volksstimme, 18.12.2020)

In unserer Kita legen wir einen großen Wert auf eine gesunde Lebensweise  die durch Ernährung, Bewegung und Spiel großen Anklang findet.  Gemeinsam mit uns Erzieher_innen können die Kinder Lebensmittel selbst aussuchen und bestellen. Es entstand eine Kinderkonferenz, in der die wichtigen Entscheidungen getroffen werden können. Getränke stehen den Kindern ganztags zur Verfügung und Obst ist immer eine Alternative, wenn ein Kind etwas nicht essen möchte. In unserer Kita spielt die Selbstständigkeit der Kinder eine große Rolle. So entstand ein Funktionsraum „KOMBÜSE“ in denen die Kinder in einem bestimmten Zeitfenster mit Freunden entscheiden können ab wann und mit wem sie zu Frühstück, Mittag und Vesper essen wollen. Viele unserer Obst- und Gemüsesorten bauen wir in unserem eigenen Garten im Kindergarten an. So entwickeln unsere Kinder ein Verständnis der Nachhaltigkeit, indem sie Obst und Gemüse ansähen, ernten und ggf. wieder kompostieren. Wir sind stolz, diesen Titel zu tragen und weiterhin an unserer Einstellung zum Thema „Gesunde Kita“ zu arbeiten sowie ihn nach drei Jahren wieder zu verteidigen. 

Ebenso erreichte uns in der letzten Weihnachtswoche die freudige Mitteilung, dass sich unsere Einrichtung wieder erfolgreich zum „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert hatte. Das standardisierte Zertifizierungsverfahren wurde von  Expertinnen und Experten in Anlehnung an das Deutsche Kindergarten Gütesiegel unter Berücksichtigung der prozessbezogenen Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht entwickelt. Das Zertifizierungsverfahren stößt einen Selbstevaluations- und Reflexionsprozess an und trägt so zur Qualitätsentwicklung in der Einrichtung bei. Durch täglichen Einsatz ermöglichen wir den Kindern eine gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (Abkürzung: MINT) und im Bereich Nachhaltigkeit. Mit der Auszeichnung „Haus der kleinen Forscher“ möchte die Stiftung das Engagement und die Qualität der Arbeit wertschätzen und die Möglichkeit geben dieses auch für Eltern, Bildungspartner und andere Interessenten nach außen sichtbar zu machen.  Wir sind stolz auf unsere gute professionelle Bildungsarbeit, die durch beide Zertifizierungen anerkannt wurde, und bedanken uns bei allen Beteiligten, die uns diese Auszeichnung ermöglicht haben.

 

Mit freundlichen Grüßen
Team der Kita „MS Piratenclub“

 

Zurück